Straßenfest - 23.09.17 - in Salzwedel, Altperverstraße

Sichtbar werden: für Solidarität und gegen Rassismus.

 
 
 
 
 
 
 
 

Wir sind am 1. Mai dabei! 

Für:

Gute Arbeit und gute Löhne, damit es für ein gutes Leben und die Rente reicht!

Gegen:

Prekäre Arbeitsverhältnisse!

Kommt 11.00 Uhr in den Burggarten Salzwedel!

DIE LINKE. Altmarkkreis Salzwedel

 
 
 
 
 
 
http://www.nazis-raus-aus-dem-internet.de/
14. Oktober 2017 - Kundgebung in Brüchau

"Giftschlammgrube ausbaggern!"

Viele Bürgerinnen und Bürger trafen sich am 14.10.2017 zur von der BI "Saubere Energie und Umwelt Altmark" aufgerufenen Kundgebung und brachten, um das Ausbaggern der Giftschlammgrube symbolisch darzustellen, Schaufeln mit. Landwirte kamen mit ihren Traktoren und landwirtschaftlichen Fahrzeugen.

Ergebnisse der Bundestagswahl 2017

Im Wahlkreis 66 (Altmark) erreicht unser Direktkandidat Matthias Höhn 19,2 %, DIE LINKE erzielt in der Zweitstimme  18,5 %. Landesweit erreicht DIE LINKE in der Zweitstimme  17,7 % und bundesweit  9,2 %. MEHR - Statistisches Landesamt Sachsen Anhalt -:

Wir gratulieren Matthias Höhn und Petra Sitte, Jahn Korte und Birke Bull-Bischoff, die mit Matthais für DIE LINKE. Sachsen-Anhalts in den Deutschen Bundestag einziehen und wünschen ihnen viel Kraft und Erfolg in ihrer Arbeit. 

Wir danken allen Wählerinnen und Wählern, aber auch unseren vielen Wahlkämpfern für ihre Unterstützung.

Bundestagswahl - 2017

Liebe Bürgerinnen und Bürger, 

 

am 24. September ist Bundestagswahl. Sie wird entscheidend für unser Land. Wie es weitergeht, hängt vor allem davon ab, wie stark DIE LINKE wird.

Soziale Gerechtigkeit, Abrüstung und Frieden - das ist uns wichtig, dafür trete ich an. DIE LINKE akzeptiert nicht, dass Kinder in Armut aufwachsen, ob hier bei uns in der Altmark oder anderswo, und gleichzeitig der Reichtum von Wenigen steigt. Dass die Angleichung der Ostrenten wieder um Jahre verschoben wurde. Dass Jobs unsicher sind und viele Angst haben vor der Zukunft. Dass fast überall Geld fehlt, ob für mehr Lehrkräfte an den Schulen oder einen guten öffentlichen Nahverkehr, jedoch für Rüstung und Krieg die Ausgaben verdoppelt werden.

Das Programm der LINKEN ist konkret und machbar: Wir wollen sichere Arbeit statt prekärer Jobs. Wir wollen Vermögende ordentlich besteuern und die kleinen und mittleren Einkommen entlasten. Wir wollen die Milliarden, die Merkel in Aufrüstung stecken will, für soziale Gerechtigkeit und Investitionen verwenden, die allen zugutekommen.

Fast alle Parteien sind bereit, die Politik der letzten Jahre fortzusetzen. Fast alle stehen Angela Merkel schon jetzt als Koalitionspartner zur Verfügung. Wir nicht! Wir wollen einen wirklichen politischen Wechsel. Wenn DIE LINKE stark wird, bringt das so einiges in Bewegung. Die Hoffnung auf eine andere Politik ist wählbar. Ich werbe um ihre beiden Stimmen für DIE LINKE!

 

Ihr Matthias Höhn

 

 

 

 

8. Mai 2017 - Gedenkveranstaltung

Gedenkveranstaltung am 8. Mai 2017 um 17.00 Uhr am Sowjetischen Ehrenmal auf dem Perver Friedhof in Salzwedel

Anlässlich des 72. Jahrestages der Befreiung Deutschlands vom Hitlerfaschismus laden wir alle interessierten Bürgerinnen und Bürger ein, derer zu gedenken, die im Kampf gegen den Faschismus im 2. Weltkrieg ihr Leben lassen mussten sowie nach Deportation in Deutschland ermordet wurden bzw. durch unmenschliche Zustände umgekommen sind.

(Mehr: ...)

8. Mai 2017 - 19.00 Uhr, Club Hanseat in Salzwedel

 

 DIE LINKE. Stadt Salzwedel unterstützt aktiv die vom "Aktionsbündnis solidarisches Salzwedel" organisierte Veranstaltung am Tag der Befreiung - 8. Mai 2017.

Mehr ...

 

 

 

11. 2. 2017 - Bundesweiter Aktionstag gegen Abschiebungen nach Afghanistan

 

Afghanistan ist kein "sicheres Herkunftsland". Gemeinsam mit dem "Bündnis buntes Salzwedel" und vielen anderen Menschen deutschlandweit fordern wir einen sofortigen bundesweiten Abschiebestopp nach Afghanistan!

Entsprechend dem neuesten Afghanistan-Bericht des Hohen Flüchtlingskommissars der Vereinten Nationen (UNHCR) ist "das gesamte Staatsgebiet Afghanistans von einem innerstaatlichen bewaffneten Konflikt ... betroffen."

Zu einem ähnlichen Ergebnis kommt die Unterstützungsmission der Vereinten Nationen in Afghanistan, die für die erste Jahreshälfte 2016 die höchste Zahl ziviler Opfer seit 2009 in ihrem aktuellen Bericht dokumentiert.  MEHR...

27. Januar 2017 - Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus

 

Stilles Gedenken. Salzwedeler Bürgerinnen und Bürger gedachten der Opfer des Nationalsozialismus am Mahnmal an der Ritzer Brücke. Gerd Schönfeld, Vorsitzender des Stadtrates der Hansestadt Salzwedel, rief die Bürgerinnen und Bürger auf, das Vermächtnis wachzuhalten, nie zu vergessen. Auch am Gedenkstein in der Gardelegener Straße, wo sich eine Außenstelle des KZ Neuengamme befand, und am Ernst-Thälmann-Gedenkstein in der Salzwedeler Ernst-Thälmann-Straße wurden Gebinde und Blumen niedergelegt.

14. Januar 2017 - Gesamtmitgliederversammlung

Matthias Höhn zum Direktkandidaten gewählt

 

Mitglieder der beiden altmärkischen Kreisverbände DIE LINKE. Stendal und DIE LINKE. Altmarkkreis Salzwedel trafen sich in Kalbe (Milde) zu einer Gesamtmitgliederversammlung, um den Direktkandidaten für den Wahlkreis 66 Altmark bei der im September stattfindenden Bundestagswahl zu wählen. Unsere jetzige Bundestagsabgeordnete Katrin Kunert tritt nach drei Legislaturperioden nicht mehr an. Für die Kandidatur bewarben sich Matthias Höhn, Abgeordneter im Landtag von Sachsen-Anhalt und Bundesgeschäftsführer, und Holger Köhne aus Sandau, Finanzmakler.

Nach erfolgter Vorstellung beider Kandidaten und vielen Fragen an sie entschieden sich die Genossinnen und Genossen bei der Wahl des Direktkandidaten für Matthias Höhn. Er konnte 64 Stimmen (80 %) auf sich vereinigen. Holger Köhne bekam 15 Stimmen.

Altmarkzeitung:

Altmarkzeitung: